Burn-out - Ursachen, Phasen & Lösungsansätze

Ursachen für Burn-out sind:

 

äussere Umstände, wie

  • überhöhte Anforderungen (Arbeitsverdichtung),
    die ausserhalb des eigenen Kontrollbereichs liegen (keine persönliche Einflussnahme möglich),
  • Mangel an Unterstützung und Ressoucen

die innere Haltung zu den Umständen:

  • übersteigerte Verausgabungsneigung,
  • Perfektionismus,
  • mangelnde Abgrenzungsfähigkeit/sich vereinnahmen lassen

und die innere Einstellung sich selbst gegenüber:

  • geringes Selbstwertgefühl (Glaube, nicht gut/effizient genug zu sein),
  • Suche nach Anerkennung im Aussen, Ehrgeiz (Glaube, dass man Anerkennung nur durch Leistung bekommt)

zusätzliche Faktoren:

  • "falscher" gewählter Aufgabenbereich/Arbeitserledigung ohne intrinsische Motivation,
  •  Stressoren wie Konkurrenzkampf, Konflikte und Mobbing

Die Mischung machts! Innere und äussere Umstände sind indiviuell verschieden. In einem Coaching können wir herausfinden, aus welche Ecke der Wind weht und dort beginnen zu lösen.

 

Phasen des Burn-out:

  1. sehr hohe Anforderungen, die mit überhöhter Leistung und Motivation bewältigt werden,
  2. Anforderungsniveau nimmt nicht ab, physische und emotionale Daueranspannung, persönliche Impulse und Bedürfniss in Bezug auf Rückzug werden ignoriert,
  3. zunehmendes Gefühl von Wirkungslosigkeit, aufgrund unbefriedigender Aufwands- / Ertragsbalance und Mangel an Erfolgserlebnissen/unter Umständen Gefühl von Wertlosigkeit,
  4. gleichbleibende Höhe der Arbeitsanforderung, körperliche und seelische Reserven sind aufgebraucht/um Anforderungen Stand zu halten, wird alles andere ausgeblendet, Kontaktverlust zu sich selbst und anderen, Gefühl des Getrenntseins
  5. innere Leere,  Depression, Depersonalisation

Lösungsansätze:

  • ggf. Arbeitsplatzwechsel,
  • Raum und Zeit für sich schaffen,
  • ausreichend schlafen,
  • gesunde Ernährung, evtl. pflanzliche Präparate und Sublimente hinzuziehen,
  • für Entspannung sorgen (Zeit in der Natur, Anwendung von Entspannungstechniken),
  • Gespräche mit wohlgesonnen und verständnisvollen Menschen (soziale Kontakte wieder aufleben lassen, ggf. professionelle Hilfe in Anspruch nehmen)
  • Blick nach innen/Rückverbindung zu sich selbst/Auffinden und Neutralisieren von destruktiven Glaubensätzen und daraus resultierenden Verhaltensweisen

Um grundlegend aus einem Burn-out herauszukommen und auch nicht bei der nächst besten Gelegenheit wieder hinein, ist es aus meiner Sicht unumgänglich, die Einstellung sich selbst und dem Leben gegenüber anzuschauen, zu hinterfragen und neu zu ordnen.

Das Äussere ist nur ein Spiegel des Inneren, der dich sehen lässt, wo etwas im Ungleichgewicht ist.

 

Ich wünsche dir von Herzen viel Erfolg da dabei!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0